www.hobby-astronomie.com www.hobby-astronomie.com
Navigation
Home
Editorial
Astronomie
Beobachtungs-Blog
Galerie
Sonstiges
Impressum & Kontakt

Partnerseiten

Bitte besuchen Sie auch meine Partner:

www.zudensternen.de

www.secondhandoptik.de

www.centauri-astronomie.de

fernglas

www.sterngucker.de

Listinus Toplisten

Marsvulkan Ceraunius Tholus

Marsvulkan Ceraunius Tholus

Große Version: 1800*831 Pixel; 980 KB

Copyright: ESA/DLR/FU-Berlin (G. Neukum)

Das Bild zeigt den Marsvulkan Ceraunius Tholus. Es handelt sich um einen sog. Basaltischen Schildvulkan, der 5,5 Kilometer Höhe, 130 Kilometer Durchmesser mit 8° Grad eine relativ steile Hangneigung aufweist. Die Flanken sind mir Lavaströmen überdeckt, so dass nur der obere Bereich des Vulkans über dem Umland emporsteigt. Am Gipfel ist eine Caldera, ein sog. Einsturzkessel, erkennbar. Die Hänge weisen zahlreiche, zum Teil tiefe Täler auf. Die Ursache hierfür sind vermutlich weiche Asche-Ablagerungen, die bei explosivem Vulkanismus entstanden. Das größte dieser Täler mündet in den elliptischen Krater Rahe, wo er einen Ablagerungsfächer bildet. Hierbei handelt es sich entweder um eine eingestürzte Lavaröhre oder um den Überrest eines Abflusses von Schmelzwasser aus der Caldera. Hierfür spricht die Beobachtung, dass der Caldera-Boden ungewöhnlich flach ist und evtl. einen Kratersee beherbergte. Ferner erkennt man auf dem Bild zarte Wolken.

Die ca. zweifach überhöhte Aufnahme ist ein Mosaik aus mehreren Aufnahmen der High Resolution Sterero Camera (HRSC) auf der ESA-Sonde Mars Express, die in der Zeit vom 25.11.2004 bis zum 22.6.2006 entstanden. Die Auflösung beträgt ca. 13 Meter pro Pixel. Die Bilderstellung erfolgte an der Fachrichtung Planetologie und Fernerkundung der Freien Universität Berlin.

Hier geht es zur Originalveröffentlichung mit weiteren Bildern.

Hier geht es zur Galerie.