www.hobby-astronomie.com www.hobby-astronomie.com
Navigation
Home
Editorial
Astronomie
Beobachtungs-Blog
Galerie
Sonstiges
Impressum & Kontakt

Partnerseiten

Bitte besuchen Sie auch meine Partner:

www.zudensternen.de

www.secondhandoptik.de

www.centauri-astronomie.de

fernglas

www.sterngucker.de

Listinus Toplisten

Die Plejaden (M 45) im Stier

Plejaden (M 45) im Stier

Große Version: 2000*1333 Pixel; 805 KB

Copyright: Siggi Kohlert (www.astroimages.de);
Originalbild: www.astroimages.de/de/gallery/M45.html

Die Plejaden (M 45), auch Siebengestirn genannt, befinden sich im Sternbild Stier und sind der bekannteste offene Sternhaufen. Er ist ca. 410 Lichtjahre entfernt, hat ca. 13 Lichtjahre Durchmesser und enthält über 3000 junge Sterne. Die Plejaden sind, in astronomischen Zeitskalen gemessen, ein sehr junges Objekt. Ihr Alter wird auf mindestens 50 Millionen Jahre geschätzt. Ein Hinweis auf das geringe Alter sind die blauen Nebel um die hellsten Sterne. Diese sog. Reflexionsnebel sind die Reste des Gasnebels, aus dem sich die Plejadensterne bildeten. Sie reflektieren das von den Sternen abgestrahlte Licht. In einiger Zeit werden sie vom Sternwind aufgelöst werden.

Das Siebengestirn ist der am einfachsten zu beobachtende offene Sternhaufen und hat eine entfernte Ähnlichkeit mit dem Kasten des Großen Wagens. Er steht im Herbst hoch am Himmel. Man erkennt bei dunklem Himmel ca. sieben Sterne, unter extrem dunklen Himmel sogar ein paar mehr. Ein Fernglas zeigt bereits dutzende Sterne des ca. zwei Grad (= vier Vollmonddurchmesser) großen Objekts. Die Reflexionsnebel sieht man nur auf Fotografien oder bei dunkelstem Himmel.

Hier geht es zur Galerie.